PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : neue Schmierlösungen -Gleitstoff



Nachtfalke
12.02.2012, 23:04
13316

Hallo

wie ich vor einiger Zeit geschrieben habe, war meine RKH-ALU-Taumelscheibe defekt und unfliegbar geworden.
Das äußerte sich so, das das Heck des Helis alle 2-5 Sekunden sich ca 90 Grad wegdrehte...immer in die selbe Richtung.
Fehlerursache war das die TS an einer Stelle leicht hackte. Öl und Teflonspray brauchten keinen Erfolg.
Die TS war bereits abgeschrieben

Nun bin ich vor ein paar Wochen auf ein neues Schmiermittel gestossen....http://dry-fluids.com
Dry Fluid als Lager einwirken lassen, nach 10 Minuten das ganze nochmal...und die TS lief ohne hacken.

Ich wollte es nicht glauben und habe sie eingebaut und schon 20 Flüge absolviert. Alles Gut!!!

Ich habe auch gehört das es sehr gut bei anderen Lagern und Wellen sein soll. Mein neuer Logo wird gleich damit "geschmiert"

Und für mein RC-Car werde ich es auch nutzen....

13317

Nachtfalke
29.04.2012, 08:14
habe gerade meinen 2 RKH ALUKopf für den BL montiert....
Lager, Blattlagerwelle und TS habe ich vorher mit Dry-Fluid (http://www.dry-fluids.com/dryfluid-heli.html) behandelt....läuft alles super leicht.....

Es wurde ja auch schon in der rc Heli-action 4/12 vorgestellt und als " Feines Stöffchen" bezeichnet....
Habe es jetzt auch beim RC Truggy eingesetzt...echt Klasse 100% Empfehlung

freakystylez
29.04.2012, 20:20
Habe es zwar bereits hier liegen, aber noch keine Zeit gefunden es anzuwenden. ab 14.06 ist mein Kopf und mein Terminkalender wieder frei. dann werde ich es testen!!! :)

Florian Photon
30.04.2012, 10:35
Ich würde mich auch über mehr Testberichte freuen... überleg aktuell auch
mir eins zuzulegen, aber sind halt wieder 20 Euro dahin, irgendwie macht
mich sogar der Mcpx arm... *g*

Lange Rede kurzer Sinn : mehr Feedback vor Kauf wär n Hit, damits sich wenigstens lohnt...

freakystylez
30.04.2012, 13:56
wenn du allerdings ein paar mal auf dem Feld abstürzt und sich etwas Staub aufwirbelt, bleibt es am Öl haften und du reibst dir dann somit deine Taumelscheibe kaputt. Lieber einmal investiert und alles läuft wies laufen soll, anstatt andauernd etwas austauschen zu müssen ;)

Plastiktüte immer am Mann
30.04.2012, 16:01
Hi,

die MH TS hat ja z.B. schon etwas Schmierstoff dran genau wie die meisten anderen Kugellager am mcpx - hast du die Kugellager vorher gereinigt, oder einfach drauf gepackt? Hab den Schmierstoff auch schon hier liegen, aber mangels Ultraschallreiniger bisher nicht eingesetzt, weil ich das nicht auf das Öl draufpacken wollte.

mfg stefan

freakystylez
30.04.2012, 16:09
Ich habe eine MH TS und eine originale (z.Z zerlegt, da hier das Mikado lager rein kommt). Ich werde beide Lager in Aceton legen, damit das Öl weg ist. Danach trocknen und dann mit DryFluid benetzen. Ich habe auch schon dran gedacht, die 4 Lager der Blatthalter und die der HRW mit in das Aceton zu legen und hier ebenfalls DryFluid zu benutzen. Schaden kanns sicherlich nicht.

Nachtfalke
30.04.2012, 20:33
habe meine Lager mit Ethanol gereiningt.....

Nachtfalke
06.06.2012, 14:04
und jetzt ist ein Video verfügbar

schaut mal rein...klasse gemacht

http://www.youtube.com/watch?v=6RiG-79G844&feature=related

freakystylez
08.06.2012, 08:48
In dem Video kommt es aber so rüber, als ob er das DryFluid einfach so in die Lager "gleiten" lässt.... Ich habe vorher die Lager von Öl befreit (mittels Alkohol)... Kann man das einfach so in die Lager kippen? Das wäre natürlich sehr vorteilhaft. Beim mcpx habe ich alle Lager (ausgenommen der Servolager) ausgebaut, in Alkohol gelegt, trocknen lassen, mit DryFluid benetzt, trocknen lassen und wieder eingebaut. Bei meinem 450x scheue ich mich ein wenig davor alle Lager auszubauen, um diese das erste mal damit zu benetzen.

Nachtfalke
08.06.2012, 08:52
nein brauchst du nicht ausbauen....
ein bis 2 tropfen auf die Lager fertig....

freakystylez
08.06.2012, 09:07
Bei den Lagern vom mcpx habe ich 2-3mal 4-5 Tropfen rein, weil ich dachte des ist zu wenig und das Zewa untendran hat alles aufgesaugt... ^^